Arbeitssieg gegen Adler Union Frintrop

Durchatmen ist angesagt beim Vogelheimer SV.

Letztendlich ein verdienter aber mühsamer Sieg über die Gäste vom Wasserturm.

Nach gut einer Viertelstunde erzielte Timo Nickel die 1:0 Führung für die Hausherren.

Danach agierte der VSV teils zu statisch und baute wenig Druck auf die Frintroper aus.

Diese kamen dadurch mehr in ihren Spielfluss.

Chancen ergaben sich für die Gastgeber jedoch weiterhin. Aber Kapital daraus schlagen konnte man nicht.

Mit Beginn der 2. Halbzeit versuchte der VSV wieder das Heft in die Hand zu nehmen.

Das gelang auch ganz gut, erspielten sich die Offensivreihen der Vogelheimer immer wieder gute Möglichkeiten heruas.

Stellungsfehler brachten dann in Minute 58. den Ausgleich für die Frintroper.

Erst in der 78. Minute stellte Robin Habermann die Zeichen auf Heimsieg.

Den Endstand besorgte dann erneut Timo Nickel.

So kann man sich über einen mühsamen aber respektabelen 3:1 Heimsieg freuen und bleibt damit weiterhin voll im Soll.

 

Aba´s Jungs hingegen, erwischte es heute eiskalt.

Trotz einer 2:0 Führung gegen den FC Karnap verlor man am Ende mit 3:2 gegen die Gäste von der Lohwiese.

Am Tabellenklassement ändert sich dadurch nur der Abstand auf Tabellenführer FC Stoppenberg. Dieser beträgt nunmehr 10 Punkte.

Damit dürfte den Jungs vom Hallo der Aufstieg kaum noch zu nehmen sein.

Der VSV bleibt mit 4 Punkten vor Platz 3 Zweiter.

 

Acu Team 3 unterlag zuhause gegen die Reserve des FC Karnap mit 3:4.