2 Remis und ein Abbruch am Lichtenhorst


Das Spiel der Vogelheimer Zweitvertretung gegen SC Türkiyemspor 2 wurde nach knapp 70 Minuten beim Stand von 4:1 für den VSV nach 2 Platzverweisen für Türkiyemspor abgebrochen.
Der gegnerische Trainer schickte seine Mannschaft in die Kabine  und der Schiedsrichter wurde vom Linienrichter des SC Türkiyemspor bespuckt. Daraufhin brach er das Spiel zurecht ab.
Das Spiel wird nach Aussage des Schiedsrichters mit 4:1 für den VSV gewertet. Die Tore erzielten Luer, Kasztelan, Lenz und Slabosz.

 

Weitere öffentliche Ausführungen zum Geschehen wird es seitens des Vogelheimer SV nicht geben. Es ist ein anhängiges Verfahren und wir sind sicher die 3 Punkte zugesprochen zu bekommen, so Markus Brinkmeier.

 

Team 3 erspielte sich gegen den Platznachbarn Barisspor 3 ein 3:3 Unentschieden.

 

Mit einer Punkteteilung muss sich auch unsere 1. Mannschaft zufrieden geben.

Gegen TuS 84/10 Bergeborbeck konnte man zwar den Rückstand aus der 54. Minute ausgleichen, doch zu mehr sollte es am Ende nicht reichen.

Durch den Punktverlust von Tabellenführer Mintard bleiben die Abstände erhalten.

 

Unsere U19 siegte am Schettersbusch gegen die Spvg. Schonnebeck mit 2:0.

Spielwitz, Laufbereitschaft und Siegeswille waren heute entscheident, so Coach Marco Brandowski.

 

Unsere Alten Herren gewannen beim Auftritt in Phönix Essen mit 3:2.