· 

Keine Öffnung in Sicht

Öffnung der Sportanlagen weiter fraglich!


Zuletzt gab es grade in den letzen Tagen vermehrt die Spekulationen um eine Öffnung der Sportanlagen und die damit unter Auflagen verbundene Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes.


Ein Konzept des DOSB sowie LSB schlug u.a. vor, Training in Kleingruppen, kontaktlos und mit einem Mindestabstand von 1,50 m durchzuführen.


"Wie soll das in einer Mannschaftssportart funktionieren, und speziell im unteren Juniorenbereich, wenn die Eltern nicht mal ihre Kinder auf die Platzanlage begleiten dürfen, das Vereinsheim, die Kabinen und Duschen geschlossen bleiben müssen!?" sagt unser Geschäftsführer Markus Brinkmeier.


Das ist von vorne bis hinten keineswegs durchdacht. 


Doch so wie es aussieht, ist die Sache vorerst wieder vom Tisch. Die Politik setzt sich dazu heute zusammen und berät bzw. beschließt in dieser Sache das weitere Vorgehen.


Laut Medienberichten, soll eine Öffnung der Sportanlagen dabei nicht in Betracht gezogen werden und so müssten die Amateurvereine weiter auf eine Lockerung für den Fußballsport warten.





Amstgericht Essen

Vereinsregister VR 10232

Vorsitz: Frank Brettschneider

Geschäftsführung: Markus Brinkmeier

Finanzamt Essen Nord-OSt

StID 111 / 5727 / 1218