· 

Warten auf das "Go" der Stadt Essen

Die Lockerungen und auch der Sport unter freiem Himmel wurden gestern durch die Landesregierung NRW beschlossen.

Kontaktsport und auch Wettbewerbe sind zum 30.05.2020 unter der Bedingung nicht steigender Infektionszahlen wieder erlaubt.

Sport in Kleingruppen mit strengen Auflagen ist ab heute, den 07.05.2020 wieder genehmigt.

 

Doch gibt es noch keinerlei klare Aussagen über den Fußball in der Stadt Essen.

"Wir warten auf die neue Rechtsverordnung der Stadt Essen,welche aufgrund des Regierungsbeschlusses nun in Vorbereitung ist.

Aktuell hat sich für den Vogelheimer Sportverein e.V. an der gültigen Rechtslage nichts geändert. Noch ist die Sportanlage Lichtenhorst durch die städtische Verordnung geschlossen. 

Das bleibt sie auch, bis wir die Genehmigung zur Öffnung erhalten.

Weiterhin gibt es noch keinerlei uns dargelegtes oder aufgetragenes Konzept im Rahmen von Abstands-, Hygiene und anderen Sicherheitsmaßnahmen die sich einer Öffnung der Sportanlage und der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs anschließen.

Wir bitten daher noch um etwas Geduld.

"Ich kann verstehen das die Menschen wieder auf die Plätze wollen, gar keine Frage. Das will ich auch.

Aber wir müssen hier als Verein unserer Verantwortung gerecht werden und nicht vorschnell lospreschen.

Dabei ist es unabhängig davon, ob in anderen Bundesländern oder Nachbarstädten schon wieder trainiert wird.

Maßgeblich für den Vogelheimer Sportverein e.V. ist die Stadt Essen.

Sobald wir schriftlich vorliegen haben, dass es wieder und wie es wieder losgehen kann, werden wir alle rechtzeitig informieren."

so Geschäftsführer Markus Brinkmeier





Amstgericht Essen

Vereinsregister VR 10232

Vorsitz: Frank Brettschneider

Geschäftsführung: Markus Brinkmeier

Finanzamt Essen Nord-OSt

StID 111 / 5727 / 1218